• Madlen

Schongau Triathlon 21.07.2019

Mein Abschluss der Triathlon Saison 2019 fand heute beim Triathlon in Schongau auf der Sprint Distanz statt.

Mit meinem DNF von letzter Woche beim Finale der 2. Triathlon Bundesliga in Verl, wollte ich meinen Triathlon Sommer nicht beenden. Diesen musste ich aus gesundheitlichen Gründen (zu wenig Biopren) vorzeitig beenden.

Die Woche habe ich mich wieder erholt, mein Körper ist aber noch nicht auf der absoluten Leistungsfähigkeit. Ich habe erkannt, dass ich einfach zu leicht bin und für die Wettkämpfe mehr Substanz brauche und die Ernährung noch optimieren kann.

Ich entschied mich für den Start beim Schongau Triathlon. Hier war ich schon 2017 am Start - eine wirklich schöne Veranstaltung. Die Distanzen betrugen 500 m / 20 km / 5 km.

Früh um 6:15 Uhr machte ich mich mit meinen Eltern auf den Weg nach Schongau....nur knapp 90 km Fahrt - das bin ich ja gar nicht mehr gewohnt ;)

Als wir ankamen wurde die Startnummer geholt und die Wechselzonen eingerichtet. Auch in Schongau waren 2 Wechselzonen einzurichten.

Zu Beginn spielte das Wetter allerdings nicht mit. Teils extremer Starkregen begleitete uns bis zum Start.

Meine Laufschuhe packte ich sogar in eine Tasche, damit sie etwas trocken blieben.

Anschließend hatten wir noch reichlich Zeit und wir konnten uns die früheren Starts ansehen.

Mittlerweile hörte der Regen auf und unser Start fand glücklicherweise im Trockenen statt!

10:35 Uhr - unser Startschuss fiel.

Die Wassertemperatur des Lechs betrug 17°C - angenehm. Zumindest hab ich durchwegs einen kühlen Kopf bewahrt ;)

Nach einem etwas steifen Schwimmen ging es den kurzen knackigen Anstieg hoch in die Wechselzone. Schnell aus dem Neo und rauf aufs Rad.

Der Wechsel klappte gut und nach wenigen Metern ging es schon in die erste knackige Steigung.

Es war eine recht anspruchsvolle Strecke mit vielen Kurven und heftigen Anstiegen.

Ich fühlte mich auf dem Rad ganz gut. Riskieren wollte ich allerdings nichts - die Strecke war teils noch nass und einen Sturz kann ich jetzt definitiv nicht gebrauchen.

Bei rund 18 km setzte kurz noch einmal ein Regenschauer ein - dieser verzog sich allerdings bald wieder. Mist - die letzte Abfahrt wurde dadurch noch langsamer gefahren, Schade!

In der Wechselzone wurde schnell in die Laufschuhe geschlüpft und los ging es. Von meiner Mutter erfuhr ich, dass ich noch auf Rang 2 lag.

Puh - ganz frisch fühlten sich meine Beine nicht.

Die Strecke verlief recht schmal und kurvig, wobei sie teils durch die Schongauer Innenstadt und teils auf Waldwegen ging. Ich konnte schon bald die führende Frau überholen. Gott sei Dank konnte Sie nicht mitziehen und so sicherte ich mir den Sieg.

Im Ziel war ich einfach nur glücklich. Ich war froh, nach dem letzten Wochenende so gut durchgekommen zu sein. Ich freue mich, über einen schönen Abschluss meiner Triathlonsaison.

Ich bin mir sicher, ich konnte noch nicht mein ganzes Potenzial ausschöpfen. Aber das ist mir egal. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden.

Danke Mama und Papa für den Support heute !!

Die Triathlon Saison ist für mich nun beendet, denn für mich geht es wieder nach Amerika. Eine kurze und erfolgreiche Saison. :)

Gesamtsieg Sprinttriathlon Bad Tölz

2. Bundesliga nord Eutin - 9. Platz

2. Bundesliga nord Grimma - 5. Platz

Gesamtsieg Sprinttriathlon Schongau

45 Ansichten

"All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them."

© 2023 von Extremsportarten-Blog. Erstellt mit Wix.com.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon