2. Bundesliga Jena 17.06.2018

22/06/2018

Vergangenen Samstagmorgen ging es für die 2. Bundesligateams nach Jena. Am frühen Nachmittag kamen wir im Hotel an und wir machten uns zeitnah auf den Weg, die Schwimm-, Rad- und Laufstrecke so weit es möglich war anzuschauen.
Abends ging es gemeinsam zum Italiener lecker essen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

 

 

 


Sonntag fiel der Startschuss für das Damenrennen um 10:55 Uhr und für den KTT gingen Carina, Jana, Isa und ich an den Start.


Es waren insgesamt 2 Schwimmrunden mit Landgang zu bewältigen. Geschwommen wurde ohne Neo - konnte ich sogar gut von der Kälte ertragen, aber im Wettkampf schaltet man sowieso ab.
Nach dem Startschuss begann schon das Gedränge und die ersten Meter waren nicht einfach für mich. Ich versuchte so lange wie möglich mitzuhalten, was mir am Anfang noch gut gelungen ist. Jedoch habe ich kurz geschlafen, eine Bohje miserabel genommen und schon war der Abstand da.
Das Schwimmen ist leider noch meine Schwäche und ich konnte nicht mehr aufschließen.

Der Wechsel war ok und ich fuhr anschließend in einer Gruppe mit 5-6 anderen Athletinnen die 4 Radrunden. Dummerweise hat die Hälfte gar keine Führungsarbeit geleistet und die andere Hälfte war teilweise kurz in der Führung - Schlussendlich habe ich größtenteils die Arbeit gemacht und bin demnach toujours fast auf Anschlag gefahren. Mit meiner Radleistung bin ich aber eigentlich zufrieden und konnte gut Druck geben.

Nach dem Wechsel ging es auf die 4 Laufrunden, welche größtenteils über Wiese oder Schotter ging - von vielen wurde die Laufstrecke jedoch mit großer Abneigung angesehen.

Nun hieß es für mich noch alles herauszuholen was ging , um ein paar Plätze gut zu machen. Ich hatte zwar zu Beginn etwas Bedenken, ob ich überhaupt noch eine anständige Laufzeit zustande bringe, denn die 20km auf dem Rad waren recht intensiv. - Glücklicherweise hat sich diese Sorge schnell erledigt.

Ich kam gut in das Laufen rein und konnte die Strecke über gut mein Tempo halten. Mit der Zeit sammelte ich mehr und mehr Athletinnen ein und am Ende sprang sogar die schnellste Laufzeit für mich raus.

Alles in allem war der Wettkampf ganz in Ordnung, wenn das Schwimmen nicht gewesen wäre und mit Platz 26 bin ich nicht zufrieden. Ich muss definitiv noch an meinem Schwimmen arbeiten - Es ist nun mal ein langer Prozess, bei dem man dranbleiben muss. 

 

 


Die anderen Mädels haben super Leistungen erbracht.
Jana konnte sich den Sieg sichern und auch Carina kam auf Platz 11 ins Ziel ! Isa hatte natürlich die schnellste Schwimmzeit  - Respekt!

 

In der Teamwertung reichte es für einen guten 4. Platz.

Die Jungs waren top und sicherten sich den Sieg ! - genial.

 

Es war wieder ein tolles Wochenende mit viel Spaß und Freude! Immer wieder schön mit dem KTT unterwegs zu sein!! :) 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

Aktuelle Beiträge:

Blazer Invitational UAB 10.01.2020

01/14/2020

Off-Season und Halbmarathon ?!

12/01/2019

NCAA South Regionals - 15.11.2019

11/17/2019

1/12
Please reload

"All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them."

© 2023 von Extremsportarten-Blog. Erstellt mit Wix.com.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon