Off-Season und Halbmarathon ?!

Was ist ein guter Abschluss für die Off-Season ? - Klar, ich laufe spontan einen Halbmarathon.

Aber von vorne...

Mit den NCAA South Regionals beendeten wir unsere Cross Country Saison 2019 und läuteten damit unsere 2 wöchige Off-Season ein.

Wir hatten kein gemeinsames Lauftraining; das Krafttraining blieb bestehen.

Ich nutzte die Zeit wirklich zur Erholung und es tat gut. Ich versuchte etwas zu schwimmen, radeln, und ab und an ein Lauf :)

Allerdings wurde ich etwas aus der Ruhe gebracht. In meinem Körper hat sich mal wieder etwas ausgerenkt oder war blockiert. Ich merkte schon vor ein paar Wochen, dass es eventuell kritisch werden könnte - zu Beginn der Off-Season war es dann so weit. Ich hatte schmerzen und ich spürte deutlich, dass etwas nicht richtig sitzt - Na toll.

Ich arbeitete viel an mir und auch die Trainer versuchten zu helfen. Glücklicherweise hatte ich am Anfang der Woche einen Termin bei einem anderen Chiropraktiker bekommen. Zum Glück, konnte er mich einrenken und mir ging es sofort besser. - Ich fühlte mich wie ein neuer Mensch :D

Dann wäre das ja geklärt.....hmm da wäre doch ein Halbmarathon am Wochenende?

Mich hat in der letzten Zeit immer wieder gereizt eine längere Distanz zu laufen. Wie würde ich jetzt bei einem Halbmarathon ins Ziel kommen?

Und wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt ist die einzige Möglichkeit es auszuprobieren, bevor es wieder in die nächste Saison einsteigen. No risk, no fun.

Freitag Nachmittag: die Entscheidung fiel, ich werde laufen. Von Coach habe ich die Erlaubnis bekommen.

Dass mein Longrun normalerweise max 13 Kilometer ist, muss ja keiner wissen ;)

Dumme Idee ? - Vermutlich.

Samstag - 30.11.19

03:45 Uhr und der Wecker klingelte. Das Frühstück stand bereit. Anschließend richtete ich mich und nutzte kurz die Blackroll.

Ich hatte Glück und der Wettkampfort war nur knapp 25 min mit dem Rad entfernt - also konnte ich dort gemütlich hinradeln - etwas spooky in der Dunkelheit von Boca. Und das Aufwärmen für den Lauf war damit auch schon erledigt :D

Vor dem Wettkampf war ich wirklich nervös. Ich hatte wirklich Angst, dass ich auf den letzten Kilometern eingehe. Ich bin diese lange Distanz absolut nicht gewöhnt - wie reagiert meine Muskulatur auf die Belastung? Ich hatte kein Zeitziel - einfach durchkommen und Spaß haben war die Devise.

06:40 Uhr - der Startschuss fiel. Und von Beginn an spürte ich pure Freude. Es machte so viel Spass. Ich bin sofort ein easy Tempo angegangen - 4 min pace und ich fühlte mich mehr als wohl - nichts riskieren dachte ich mir.

Während dem Lauf konnte ich etwas Sightseeing von Boca Raton und einen schönen Sonnenaufgang über dem Meer genießen.

Ich hatte ein paar nette Unterhaltungen mit dem Führungsradlerinnen und damit verging die Zeit.

Die 4 min pace habe ich lange gehalten - nach der Hälfte bin ich etwas schneller geworden - aber human. Ich hatte immer noch Angst zu sterben. :D

Ich genoss den Lauf.

Zum Schluss hin wurde es warm. Ich nutzte jede Wasserstation zum abkühlen :D

Im Ziel kam ich dann gut gelaunt an - ich war mehr als glücklich. Mein erster Halbmarathon gut überstanden mit einer Zeit von 1:22:35. Ich kam als Gesamtsiegerin der Frauen ins Ziel und Overall wurde ich sogar 3. !

Für das erste Mal bin ich sehr zufrieden. Ich muss zugeben, ich hätte schneller laufen können. Den ganzen Lauf habe ich versucht im Wohlfühltempo zu bleiben. Im Ziel war ich nicht völlig ausgepowert. Nächstes mal weiß ich was abläuft und dann kann auf Zeit gelaufen werden :D - Ich freu mich schon.

Der Magen wurde gleich danach gefüllt :)

Montag geht es dann wieder in den normalen Trainingsalltag zurück. Off-Season ist vorbei und wir bereiten uns auf die bevorstehende Indoor-Season vor. Das wird aufregend: mein erster Bahnwettkampf überhaupt und das auch noch in einem Indoor Track Stadion!

Die Uni geht auf den Endspurt zu und die letzten Paper und Prüfungen stehen an - Endlich. Das Semester trieb mich wirklich an den Rand der Erschöpfung.

Aktuelle Beiträge:

"All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them."

© 2023 von Extremsportarten-Blog. Erstellt mit Wix.com.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon