Conference USA Indoor Track Championships 2022

Es ist soweit, unsere Conference Championships standen an! Ich freute mich. 😊


Donnerstag 17.02.2022

Reisetag nach Birmingham, mal wieder. Aber: das letzte Mal für dieses Jahr, denn die Reise nach Birmingham ist wirklich zäh. Nach knapp 10h kamen wir spät abends an, danach ging es direkt ins Bett!


Freitag 18.02.2022

Ruhetag. Wir hatten einen easy Lauf am Morgen, danach hatten wir den Tag zum relaxen. Darüber war ich froh; ich war gedrained 😉 eigentlich wollte ich produktiv sein, am Ende schaute ich nur etwas Vorlesung an und verbrachte die meiste Zeit im Bett. Das musste sein. Abends sind wir noch zum Track gegangen und es gab gemeinsam Abendessen.

Samstag, 19.02.2022

Wettkampftag 1! Die meisten Wettkämpfe fanden erst Nachmittags ab 15 Uhr statt. In der Früh waren die Multievents. Allerdings trat Kaitlyn (FAU) im Pentathlon an und belegte einen starken 4. Platz!! Richtig gut!!

Am Nachmittag ging es mit den Vorläufen der kurzen Strecken weiter. Alle aus dem Team lieferten ab und es gab viele persönliche Bestleistungen! Es ist einfach nervenaufreibend und spannend alle Wettkämpfe mitzuverfolgen.


Mein Lauf war um 18:30Uhr angesetzt – die 5,000m 😉. Aus der FAU waren wir zu dritt. Auf dem Track fast 30 Mädels. Da war ganz schön was los; Action garantiert. Lol.


Ich kam mit einer Zeit von 17:28 min ins Ziel und belegt Platz 9. Das ist Indoor eine kleine PR für mich.

Ich bin zufrieden mit dem Wettkampf und merke Fortschritte. Ich war relaxter und besser im Geschehen. Mich irritieren das Geschiebe, Geboxe und Getrete nicht mehr so viel. Es ist definitiv noch nicht die Leistung, aber ich kann nicht erwarten von heut auf morgen eine 180 Grad Wende machen. Jeder kleine Schritt muss mitgenommen werden. 😊


Als Abschluss des heutigen Tages fand die DMR statt (Distance Medley Relay). Die Strecken sind 1200m – 400m – 800m – 1600m, ein ziemlich cooles Event meiner Meinung nach. Unsere Mädels waren Hammer, neuer Schulrekord!!! Gratulation!


Sonntag, 20.02.2022

Der Vormittag verging schneller als gedacht. Der Meet Tag war relativ kurz, mittags um 12 Uhr ging es los und fertig waren wir um 15Uhr.

Fast alle Distance Mädels starteten über die 3000m. Insgesamt gab es 3 Heats, Paige und ich waren im zweiten.

Glatte 10 min, knapp vorbei – kann ich verkraften 😉.

Es war gefühlsmäßig eines der besten Rennen, die ich hatte – Gedanken kamen und ich ließ sie zum Großteil ziehen, ich war aktiv und mit dabei. Auch körperlich; manchmal nervten ein paar Leute schon ziemlich. So ist das nun auf dem kleinen Track. In allem: viel gelernt 😊


Das Wochenende war ein Erfolg für jeden. Die Stimmung war super im Team und jeder lieferte ab; sei es auf der Sprint Seite oder Distance Seite. Jeder macht Fortschritte und wird besser. 😊



Und jetzt bin ich mehr als reif für eine Laufpause.

Die vergangenen Wochen mit den endlich vielen Runden auf einem schiefen Track machten sich bemerkbar. Schmerzen im Schienbein und Fuß, foltern mich Schritt für Schritt. Das Wochenende war noch zum Überleben ;).

Na gut, die Indoor-Saison ist damit rum. Jetzt volle Fahrt in die Erholung. Der Wechsel steht ja bevor --> Outdoor-Saison. :D .

Also: Train hard, recover harder 😉 Nur hoffe ich, es bleibt bei einer Woche ^^