USF XC Invitational 14.10.2022

Die Zeit verfliegt wie im Nu und schon steht der letzte reguläre Wettkampf dieser Saison an, bevor es an die Conference Championships geht!


In letzter Zeit ist doch recht einiges passiert. Mein letzter Post ist gut 4 Wochen her. Nach Tallahasse folgte eine sehr gute Trainingswoche, es machte viel Spaß. So gut ich mich auch gefühlt habe, von heut auf morgen lag ich dann im Bett mit Grippe - es ging mir sogar so schlecht, dass ich direkt einen Covid Test gemacht habe (zum Glück negativ).

Der Zeitpunkt meiner Krankheit war ungünstig.

  1. Zeitgleich rollte ein Hurricane über Florida, Ian. Wir lagen zum Glück außer Reichweite und bekamen "nur Tornadowarnungen und Tropical storms", das heißt das Wetter war für ein paar Tage richtig schlecht, stürmisch, windig und regnerisch. Allerdings traf der Hurricane auf die Westküste Floridas, und das hatte verheerende Auswirkungen - ich habe nur Bilder gesehen. Schrecklich!

  2. Wettertechnisch habe ich also nicht allzu viel verpasst, allerdings fand in dieser Woche unser Home Meet auf dem Plan. Darauf habe ich mich so richtig gefreut, einfach weil es das HOME MEET ist. Am Ende leider ohne mich :( Aber das Team hat sich erstklassig repräsentiert. Super!!

Nun ja, muss man akzeptieren :) . Nach 7 Tagen im Bett und gut ausgeruht, konnte ich wieder langsam mit dem Training beginnen.

Sooo, und nun sind wir in der nächsten Wettkampfwoche angekommen - crazy.

Für mich? Das wird das letzte offiziell reguläre XC Rennen meiner College Karriere, letzter XC Wettkampf in Florida, letzter 5k XC Rennen überhaupt - krass. Irgendwie schon komisch.


Der Wettkampf fand in Tampa statt, University of South Florida. Also sind wir erst am Wettkampftag dorthin gefahren.


Freitag 14.10.2022


Um 10:30 Uhr sind wir in Boca Raton aufgebrochen, angekommen sind wir gegen 14:30 Uhr am Hotel. Kurz frisch gemacht und dann ging es schon zur Wettkampf Location. Um 17 Uhr sollte der Startschuss fallen.


Das Wetter war schwül und warm - zum schwitzen - wie üblich. Der Kurs fand auf einem Golf Feld statt - eigentlich ja ne schnelle Strecke? Von wegen - große Teile sumpfig, mehr als weich, und enge Kurven, links und rechts durchwegs. LOL


Der Startschuss fiel und es waren doch viele Teams am Start. Die Gerade war zum Glück noch recht breit - somit hatte ich gut Platz und bahnte mich meinen Weg nach vorne. 2 Runden waren zu laufen. Die erste Runde hielt ich die 2. Position, als ich schließlich die Führende einholte. Von hinten kam eine andere Athletin und wir liefen ein Stück gemeinsam.

Schritt für Schritt schnürte sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit meine Lunge langsam zu und die Sauerstoffzufuhr war nicht mehr ausreichend. So ein Mist (Meine heftige Coviderkrankung hat doch ein paar Spuren hinterlassen).

Egal, einfach durchbeißen und ins Ziel. Ich wurde noch 2. Gesamt. Juhu!!

Im Ziel fix und fertig, aber okay kann man ja mal sein. :D

Nun ja, Mein Koerper kämpft momentan einfach immer noch mit etwas, ich weis nicht genau was, aber die Zeit wird es heilen, 100pro. Man muss nur geduldig sein, selbst wenn es manchmal etwas frustierend scheint :)

Die Teamleistung war gut. Die Mädels schließen langsam die Gaps und jeder verbessert sich. Es ist wirklich schön mit anzusehen wie der Progress ist - und genau allein darum geht es ja.


In 2 Wochen findet die Conference in Dallas, Texas statt. Bin gespannt was dort auf uns zu kommt.

Ich bin heiß!


LG :)