Weihnachten Daheim :)

Am 16.Dezember durfte ich nach Hause fliegen. Knapp 2 Wochen Heimaturlaub erwarteten mich. Yei – Ich habe mich so sehr danach gesehnt! An meinem Reisetag bekam ich noch meine Booster Impfung – ja das war riskant, für mich jedoch die Beste Option :D.


Die ersten Tage daheim nahm ich gelassen und relaxed. Der Booster und Jetlag sagten "Hallo". Nach einer Woche Trainingspause ging es dann am folgenden Montag wieder frisch los.

Schon die ersten Tage daheim merkte ich die wohltuenden Effekte. Heimat ist schlichtweg Medizin.


Meine erste Woche: wunderschönes Wetter, aber eisige Temperaturen. Brrrrr – ich lieb's trotzdem. Dazu war ich das erste Mal seit fast einem Jahrzehnt wieder Langlaufen. So schön.


Die Weihnachsttage waren wie immer gemütlich und ruhig im kleinen Familienkreis. 😊

Was darf aber nicht vergessen werden? Stimmt, der Silvesterlauf!


Der Silvesterlauf dieses Jahr wurde aufgrund von Corona wieder als virtueller Lauf geplant. Es wurde alles gegeben, einen möglichst „realen AÜW|Georg Hieble Silvesterlauf“ darzustellen. Die Rennstrecke wurde abgesteckt und es gab eine offizielle Zeitmessung. Dazu bekam jeder Teilnehmer eine offizielle Startnummer. Die Distanzen betrugen 5km und 10km. Vom 25.12.21 – 06.01.2021 war die Strecke geöffnet. Das Format finde ich wirklich cool und der Hauptorganisator Laufsport Saukel hat großartige Arbeit geleistet. Danke!


Das positive an einem Silvesterlauf in diesem Format? Ich kann beide Distanzen laufen 😉


Sonntag 26.12.2021

Silvesterlauf Part 1 😊 + erster offizieller Lauf im Team Laufsport Saukel b_faster. Ich freue mich riesig im kommenden Jahr im grünen Trikot zu laufen 😉.

Der Tag war etwas regnerisch und hatte um die 0 Grad Celsius – ist halt so :D

Ich traf mich mit ein paar vom Laufsport Saukel Team. Dann musste man nicht ganz allein laufen – darüber war ich sehr froh!

Nach dem Einlaufen gings los. Mit den anderen wurde ausgemacht eine Eingangspace von 3:40 min/km zu halten, das hatte ich mir als eine angenehme Pace für die Verhältnisse ausgerechnet. Ich wusste, die Kälte wird so oder so schwer. Das Laufen in Gesellschaft machte soooo Spaß. Die letzten 2 km zogen es sich etwas; ich merkte wie mein Körper durch die Kälte nur noch steif war.


Das Tempo konnte ich halten und ins Ziel kam ich mit einer 36:30 min!

Zufrieden & glücklich. 😊


Die folgende Woche bereicherte uns mit viel Regen und leider wenig Sonne. Der Schnee schwindet langsam – schade. Die Tage habe ich gut genutzt für die Erholung 😉


Freitag, 31.12.2021

Silvesterlauf Part 2 - Also am offiziellen Silvestertag war der Lauf ja Pflicht 😉.


Das Wetter: ein TRAUM! Wolkenlos und Sonnenschein, kein Vergleich zu den Tagen davor.

Das machte sich auch am Wettkampfort bemerkbar……schon um 10 Uhr war dort die Hölle los! Kein Wunder, zumal es auch Silvester war.


Heute war unsere Truppe noch größer, und ich konnte mehr vom Team persönlich kennenlernen. 😊 Das fand ich schön; ich fühle mich jetzt schon wohl!

Ich entschied mich für die 5km. Ende vom Lied: Es war spaßig, aber hatte für mich etwas von Sterben mit Anlauf; trotzdem war die Zeit noch akzeptabel 17:35 Minuten. Und wie zuvor, ich bin zufrieden & glücklich damit. Kann man so stehen lassen.


Samstag 1.1.2021

Ein gutes neues Jahr wünsche ich euch allen!

& byebye Paradies! Mit einem weinenden & lachenden Auge ging es an den Flughafen – Florida ruft!

Die Zeit daheim war kurz, aber wertvoll. Ich habe definitiv das erreicht was ich wollte: Kraft auftanken und mich vollständig erholen.

Nun ruft die Arbeit wieder. Das Semester beginnt in der kommenden Woche & die Indoor Track Saison ist schon in ihren Startlöchern bereit.



2021: Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, vielen Fehlern, Lehren, Erfolgen, und so viel mehr.

Ich konnte im Frühjahr in Amerika endlich einen Durchbruch auf den 10km erreichen, mit einer Zeit von 35:07 min. Der Sommer daheim verbrachte ich größtenteils verletzt mit einer Adduktorenzerrung. Die Triathlon Saison war verkürzt, dennoch absolvierte ich meine erste Olympische Distanz für das Kölner Triathlon Team. Im September konnte ich glücklicherweise das Lauftraining strukturiert und schmerzfrei wieder aufnehmen, welches Hand in Hand mit unserer Cross Country Saison verlief. Im Dezember lief ich aus Freude einen Halbmarathon, 1:21h und zu Silvester konnte ich offiziell meinen ersten Lauf für das Laufsportsaukel Team b_faster absolvieren!

Dazu möchte ich mich bedanken für jeden einzelnen, der mich unterstützt und hilft. Danke an


@Mama&Papa (aka Supporter Nummer1);

@Julia Seibt der besten Trainerin die es gibt;

@KTT01 dem besten & spaßigsten Triathlon Verein; und

@laufsportsaukel, bei dem ich erst kürzlich in das Team aufgenommen wurde.


2022: Ich bin bereit. Ich bin on fire. Ich bin gespannt was das Jahr so mit sich bringt. 😉